Klasse 6a 2020/21

Briefe gegen Einsamkeit

Einige Schüler und Schülerinnen der Klasse 6a entschieden sich Ende Februar einen Brief an eine alte, ihnen fremde Person zu schreiben. Sie wollten damit in der Zeit der Pandemie einem alten Menschen eine Freude zu bereiten. 
Damit knüpften sie an die Projekttage im Februar 2020 an, als einige Kinder der 6a unter dem Thema "Wir helfen!" auch ihre Unterstützung in einem Altenheim anboten.
Inzwischen kommen viele ältere Menschen wegen der Pandemie gar nicht mehr aus ihrer Wohnung oder aus den Altenheimen heraus. Ihr Alltag ist sehr eingeschränkt und viele Menschen sind deshalb sehr einsam.
Die Kinder schrieben in ihren Briefen von ihrem Schulalltag zu Hause, ihrem veränderten Leben während der Pandemie und von den aktuellen Erlebnissen im Schnee. Einige gestalteten ihre Post auch sehr liebevoll.
Von den Verantwortlichen im Seniorenheim Agaplesion Bethanien Sophienhaus wurden die Briefe mit großer Freude entgegen genommen und verteilt.
Die erste Antwort kam von einer Hundertjährigen, die sich sehr über den Brief einer Schülerin gefreut hatte. Sie kann leider nicht mehr selbst schreiben, diktierte aber einem Pfleger ihren Brief. Darin bedankte sie sich gleich im Namen aller Senioren, die Post bekamen. Weitere Antworten sind unterwegs.
Eins steht fest: Mit ihren Briefen haben die Kinder einigen Menschen eine sehr große Freude bereitet.

 IMG 3864

 

Klasse 5a 2019/20

 

 

 

 

 

Die Achatschnecken                                                                                                                             

Neustens haben wir Achatschnecken in der Schule. Wir haben uns in den Herbstferien um sie gekümmert. Sie sind schon sehr gewachsen und sehr gefräßig!

Am 2. Tag war das Terrarium auf einmal nicht mehr im Nawi-Raum. Die Erzieher sagten uns, dass es zu Herrn Lemke gebracht wurde wegen der Grundreinigung der Schule. Wir versorgten sie täglich mit Salat und Gemüseresten. Eine der beiden Schnecken hing einmal an der Decke und bewegte sich langsam, aber zügig zum Ausgang. Wir schafften es gerade so, sie nicht entkommen zu lassen.

Wir hatten sehr viel Spaß mit den beiden Schnecken und würden es sehr gerne noch einmal machen.

Von Merit und Marjam 5A